Erläuterungen zur landesweiten Corona – Pandemie – Verordnung


Geltungsdauer vorläufig 2. – 30.November 2020

 

 

Kontakte

 

                   Persönliche Kontakte auf ein Minimum reduzieren

 

                   Treffen oder Feiern in privaten oder öffentlichen Raum mit

                   maximal 2 Haushalten oder wenn alle miteinander verwandt sind.

 

                   In allen Fällen gilt: höchstens 10 Personen

 

                   *Verwandte in gerader Linie Großeltern, Eltern, Kinder, Enkel

 sowie deren Lebenspartner*innen oder Partner

 

Bedeutung für die Wandervereine

 

                   Fahrgemeinschaften nur Personen aus 2 Haushalten

 

                   Gemischte Gruppenwanderungen sind nicht mehr möglich, da

                   hier der beschränkte Kontakt gilt.

 

Versammlungen könnten stattfinden, wenn der Raum* großgenug ist.

 

                   Ein Hygienekonzept erstellt und von der Behörde genehmigt wurde.

 

                   * Bedeutet Anmietung eines Raumes – keine Bewirtung!

 

                    Die beliebte Schlusseinkehr entfällt, da alle Gaststätten geschlossen

                    sind.

 

  Was kann jeder Einzelne tun?

 

                   Alleine oder zu zweit:

Wanderungen vor der Haustür in der näheren Umgebung machen.

 

Es sind genug ausgeschilderte Wege vorhanden.

 

Kontakte untereinander pflegen. Telefongespräche ect..

 

 

 


Hauptversammlung abgesagt !!!!!!!


Die für den 13.November 2020 geplante

 

 Hauptversammlung

 

 

muss wegen der neuen

 

 Corona-Pandemie-Verordnung

 

(ab 2.November 2020)

 

 

wieder abgesagt werden.

 

Neuer Termin Frühjahr 2021

 

Der Vorstand

 


Corona Informationen vom Hauptverein


Mit steigenden Zahlen der Neuinfektionen treten neue Verordnungen in Kraft !!!!

 

Für die Vereinsaktivitäten bedeutet das:

 

+ Mitgliederversammlungen, Wanderplanbesprechungen, Vorstandssitzungen usw. sind keine Ansammlungen (§ 9 Corona-VO), sondern Veranstaltungen im Sinne von § 10 Corona-VO. Es dürfen also mehr als 10 Personen zusammen kommen, wenn sichergestellt ist, dass die Hygieneanforderungen (§ 4 Corona-VO) umgesetzt und eingehalten werden können. Sie brauchen dafür dann ein Hygienekonzept (§ 5 Corona-VO).

 

+ Wanderungen, Radtouren oder sonstige Aktivitäten, die Sie gemäß Ihres Jahresprogramms anbieten, sind deutlich schwerer einzuordnen. Weil diese Programmpunkte öffentlich ausgeschrieben/beworben werden und neben den Mitgliedern auch Gäste teilnehmen können, sieht das Landesgesundheitsamt auch hier den Veranstaltungscharakter (§ 10 Corona-VO). Das Sozialministerium tendiert dazu, das normale Wanderprogramm als Sportveranstaltung i.S.v. §3 CoronaVO Sport (Trainings- und Übungsbetrieb) einzuordnen; demnach wären max. 10 Personen zulässig (Wanderführer + 9 Teilnehmer). Wenn Sie gemeinsam aufbrechen, dann sind Sie als Veranstalter bzw. als Wanderführer verantwortlich dafür, dass die Hygienevorschriften eingehalten werden.

 

+ Da die Verordnung an dieser Stelle nicht klar differenziert zwischen Ansammlung und Veranstaltung, empfehlen wir eine Gruppengröße von max. 10 Personen, dann sind Sie auf der sicheren Seite.

 

+ Bitte beachten Sie auch das beigefügte Hygienekonzept für Outdoor-Veranstaltungen.

 

 

 

Download
Info vom Hauptverein
20201020_Hygienekonzept_Outdoor.pdf
Adobe Acrobat Dokument 40.9 KB