Bericht zur Wanderung am 7.10.2021


 

Bei der Donnerstagswanderung am 7. 10. 21 vom Startpunkt Altheim, über Grünmettstetten und dem Burein waren wir  10 Personen, hiervon waren 5 Wanderer Gäste. Die Wanderung betrug 7,10 km und wir waren 2,10 Std. unterwegs. Leider war es auf dem Burein zu windig für einen längeren Aufenthalt und die Aussicht durch Wolken eingeschränkt.

Die Wanderung kann in Zukunft ist ausbaufähig, nachAussage des Wanderführers.

 

Wanderführer: Antonie Holzapfel

 


Bericht zur Wanderung am 09.09.2021


 

Die Wanderung am Donnerstag 9.9. fand bei gutem Wetter statt, es war sonnig und windig.

Die Strecke war wie in der Zeitung angegeben fast 8 km in 2,15 Stunden.

Es hatten 11 Wanderer teilgenommen, davon 4 Gäste. Die Gäste sind wirklich eine Bereicherung.

 

Zur Einkehr haben wir uns für  Sehne/ Norma entschlossen.

 

Wanderführer: Antonie Holzapfel

 


Bericht zur Wanderung am 12.08.2021


 

Beginn der Wanderung am 12. 8. ab Sportheim Eutingen.

Wir wanderten zuerst kurz an der Straße nach Mühlen entlang, dann ging es in den Wald und zur Ruine Staufenberg von der nicht mehr viel zu sehen ist. Wir blieben oberhalb  des Hauptweges des Eutingertals und gingen den Pfad entlang, bis wir kurz vor dem Wasserwerk wieder auf den Weg kamen. Weiter führte unser Weg an der Bachmühle vorbei, durch Mühlen und hinauf zum Friedhof. Hier konnten wir eine kleine Pause einlegen. Der weitere Weg ging dann leicht bergauf, und später dann richtig steil nach oben zum Jägerhaus bis wir den höchsten Punkt unserer Wanderung erreichten.

Hier wurde, nach der Anstrengung zuerst kurz ausgeruht. Der restliche Weg führte immer geradeaus bis zu unserem Ausgangspunkt am Sportheim „Auszeit“ in Eutingen. Bei diesem Kehrten wir ein.

 

 

 

Die Wanderung was länger  wie geplant und betrug 8,5 km. Wir waren einschließlich der Pausen fast 3 Std. unterwegs.

 

Wanderführer: Antonie Holzapfel

 


Bericht zur Wanderung vom 29.07.2021


 

Am Treffpunkt Bahnhaltepunkt Horb Heiligenfeld trafen sich 16 Wanderer.

  

Vom Bahnhaltepunkt aus ging es über die Gleise, dann zur Kapelle und weiter bis zur Straße nach Altheim. Kurz davor ging der Weg, immer noch geteert, zum Heckenrosenweg. Weiter führte uns ein Wiesenweg, welcher dann in einen Waldweg überging . Dieser Wald hat sich für uns endlos angefühlt bis wir wie auf den Weg kamen welcher vom Friedhof wieder Richtung Horb führte. Hier machten wir noch einen Abstecher zum Bohl, dem Freizeitgelände des Schwarzwaldvereins Altheim. Auf dem weiteren Weg, zurück zum Hauptweg mussten wir noch eine kleine Kehrtwende machen um unseren Ausgangspunkt zu erreichen.

 

Die Wanderstrecke betrug 6,5 km .

 

Wanderzeit war 2,15 Std. hiervon eine ¼ Std. Pause auf dem Bohl. Wetter prima und auch sonst alles bestens.

 

Wanderführer: Antonie Holzapfel

 

 


Wanderung vom 15.07.2012

Es waren 6 Wanderer, davon waren 3 Gäste. Die Wanderstrecke war ca. 6 km. Der Regen hat zum Beginn der Wanderung aufgehört. Besonders die Gäste waren begeistert, auch von der Aussicht. Einkehr war im Kö.

 

Wanderführer : Ruth Winz


 

Wanderung am Donnerstag den 1.7.2021 in Eutingen 

 

 

Der Treffpunkt war am Sportheim Auszeit in Eutingen. Unser Weg führte durch den Ort zur Schule und weiter über die Bahnstrecke FDS in Richtung Göttelfingen. Wetterbedingt blieben wir überwiegend auf geteerten Wegen. An den Stationen vorbei bogen wir zum Wittäule ab, und durchquerten den Wald.

Dann ging es kurz Bergauf, von hier hatten wir eine recht gute Aussicht auf die Schwäbische Alb. Zurück ging es an Göttelfingen vorbei nach Eutingen zurück und zu unserem Ausgangspunkt. Hier wurde eingekehrt.

 

Die Strecke betrug 7,4 km und wir waren mit 15 Personen ca. 2 Std. unterwegs

 

Wanderführer: Antonie Holzapfel


Am Donnerstag 17.06.2021 um 14 Uhr traf sich auf Einladung von Antonie Holzapfel eine kleine Wandergruppe zur ersten Donnerstagwanderung in diesem Jahr.

Treffpunkt war die Sporthalle in Bildechingen, von dort ging es in Richtung Horb - Altheim, aufgrund der hohen Temperaturen wurde die Wanderroute in den nahegelegenen Wald verlegt.

Nach ca. 6, 5 km Wanderweg kehrte die Gruppe wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Zur Einkehr traf man sich auf dem Rauschbart.

 

Wanderführer: Antonie Holzapfel